RETAIL
Rewe bleibt größter Standortpartner für Smatrics EnBW © Smatrics
© Smatrics

Redaktion 24.11.2022

Rewe bleibt größter Standortpartner für Smatrics EnBW

Gemeinsam mit dem Standortpartner REWE Group in Österreich baut SMATRICS EnBW das landesweit größte e-mobile Ladenetz weiter aus. 

WIEN. Bequemes und schnelles Laden gehört zum smarten Einkaufserlebnis – e-mobiles Laden wird zum Standortfaktor. Die Rewe Group in Österreich setzt bereits seit längerem erfolgreich auf eine Kooperation mit dem führenden österreichischen E-Mobilitätsdienstleister Smatrics EnBW.
 
Im Rahmen der Kooperation werden bis 2025 zu den bereits bestehenden rund 70 Rewe-Standorten (Billa, Billa Plus, Penny) noch bis zu 120 weitere hinzukommen. An den teils überdachten Standorten werden jeweils zumindest zwei leistungsstarke 300-kW-Ladestationen zum Einsatz kommen, an manchen Hot Spots mehr. Die Rewe Group in Österreich ermöglicht damit nachhaltiges e-mobiles Laden an ihren Standorten mit Strom aus 100 Prozent erneuerbarer Energien.
 
Mit der professionell errichteten und betriebenen Ladeinfrastruktur entwickelt sich die Rewe Group in Österreich zu einem wichtigen „Nahversorger der E-Mobilität“. Endkund:innen profitieren vom Highspeed-Ladenetz und Handelsunternehmen erhöhen ihre Standortattraktivität und Wettbewerbsfähigkeit. Auch beim Umstieg der eigenen Unternehmensflotte auf E-Mobilität setzt die Rewe Group in Österreich auf nachhaltige und zukunftssichere Ladelösungen von Smatrics. 
 
„Es freut uns, starker und lösungsorientierter Partner der Rewe Group Österreich zu sein und durch die sukzessive Erweiterung der Ladeinfrastruktur an attraktiven Standorten eine Win-Win-Situation zu schaffen. Auf der einen Seite profitieren Endkund:innen von mehr Lademöglichkeiten und können insbesondere in urbanen Bereichen gesichert ihre Fahrzeuge während des Einkaufens laden. Auf der anderen Seite kommt es dem Image der Handelsunternehmen zugute, dass sie Laden während des Einkaufs ermöglichen“, sagt Geschäftsführer Hauke Hinrichs von Smatrics und Smatrics EnBW, dem gemeinsamen Joint Venture von Smatrics und der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, das Österreichs größtes Schnellladenetz betreibt.
 
Bis Jahresende möchte die Rewe Group in Österreich e-mobiles Laden mit 100 Prozent erneuerbarer Energie an über 100 Standorten anbieten. „Wir freuen uns, mit Smatrics EnBW einen verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben, denn wir sehen, wie wichtig der laufende Ausbau des e-mobilen Ladenetzes ist und möchten diesen aktiv vorantreiben. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wir bleiben zukunftsfit und erhöhen die Attraktivität unserer Standorte“, so Robert Nagele, Vorstand des Immobilien-Ressorts bei Billa.
 
 Über Smatrics
Smatrics GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen des Verbund aus Österreich und der deutschen EnBW Energie Baden-Württemberg AG, ist einer der führenden internationalen E-Mobilitäts-Dienstleister in den Bereichen Infrastruktur-, Service- und IT-Dienstleistungen. Smatrics bietet als 360°-Anbieter seit 2012 Kompetenz entlang der gesamten e-mobilen Wertschöpfungskette: von Planung, Rollout, Betrieb und Field Service für Ladeinfrastruktur, über 24/7 Hotline, Tarifierung, Roaming, Apps und Abrechnung für Elektromobilist:innen. Partnerunternehmen profitieren von Smatrics Leistungen im Full-Service oder nehmen auf Wunsch Teilbereiche mittels „Powered by Smatrics“ in Anspruch. In Österreich betreibt Smatrics mit der EnBW in einer eigenen Gesellschaft, der Smatrics EnBW, das größte flächendeckende High-Speed-Ladenetz entlang von Autobahnen und in Ballungszentren. Zu den bestehenden 300 DC Ladepunkten, von denen knapp 100 HPC Ladepunkte sind, werden bis Jahresende 50 neue dazukommen. Der Strom an den Smatrics EnBW Ladestationen stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien des Verbund. Smatrics ist ein schnell wachsendes Green-Tech-Unternehmen mit mehr als 120 Mitarbeiter:innen. (red)

Alle Infos unter Smatrics.com

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL