RETAIL
Rubbellos „X-large“ brachte 12.000 Euro für „Foodpoint“ © Achim Bieniek/Österreichische Lotterien

Alexander Mühlhauser, Elisabeth Römer-Russwurm, Daliborka Bozanovic und Harald Marius Aigner.

© Achim Bieniek/Österreichische Lotterien

Alexander Mühlhauser, Elisabeth Römer-Russwurm, Daliborka Bozanovic und Harald Marius Aigner.

Redaktion 21.12.2022

Rubbellos „X-large“ brachte 12.000 Euro für „Foodpoint“

Viel los beim Adventkalender auf dem Rathausplatz – Österreichische Lotterien spendeten mehr als erwartet.

WIEN. Überwältigend groß war der Andrang beim X-large-Rubbellos-Adventkalender im Umfeld des Christkindlmarktes auf dem Wiener Rathausplatz. So groß, dass die Österreichischen Lotterien die ursprünglich veranschlagte Spendensumme zugunsten „Foodpoint – Dein Sozialmarkt“ auf 12.000 Euro erhöhen konnten.

Besucher:innen des Weihnachtsmarktes konnten sich bei diesem wohl höchsten Adventkalender Österreichs für ein Gewinnspiel anmelden und Preise im Wert von bis zu 200 Euro gewinnen. Für jede Anmeldung stellten die Österreichischen Lotterien einen Euro für den Sozialmarkt „Foodpoint“, der gegen einen kleinen Unkostenbeitrag Lebensmittel anbietet, zur Verfügung. Es gibt aktuell 15 Foodpoint-Filialen in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark.

Basierend auf den Erfahrungswerten aus der Vergangenheit stellten die Österreichischen Lotterien 10.000 Euro in Aussicht, mit der Ergänzung „gerne mehr“. Von diesem „gerne mehr“ wurde nun Gebraucht gemacht, denn zur „Halbzeit“ am 12. Dezember gab es beeindruckende 6.000 Gewinnspiel-Anmeldungen, sodass bis zum Ende der Adventzeit auf 12.000 Teilnehmer:innen hochgerechnet und die Spendensumme entsprechend erhöht werden konnte.

Bereits am Donnerstag, den 15. Dezember 2022 überreichte Mag. Elisabeth Römer-Russwurm, Managing Director Österreichische Lotterien, den Spendenscheck an den Sozialmarkt „Foodpoint“, vertreten durch den Obmann Alexander Mühlhauser, Daliborka Bozanovic und Harald Marius Aigner. Die Teilnahme am Gewinnspiel beim X-large-Rubbellos-Adventkalender ist noch bis Freitag, den 23. Dezember möglich. Sollte die Teilnehmerzahl 12.000 übersteigen, wird der darüberhinausgehende Betrag selbstverständlich noch an Foodpoint überwiesen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL