RETAIL
„Schnips“ spendiert den Wiener Gastronomen für ihre Kunden eine Lokalrunde © Brau Union Österreich
© Brau Union Österreich

Redaktion 09.06.2020

„Schnips“ spendiert den Wiener Gastronomen für ihre Kunden eine Lokalrunde

Nach der Öffnung der Gastronomie braucht es die Unterstützung der Gastronomen ebenso wie Anreize für die Konsumenten.

WIEN. Beides bietet die App „Schnips“ und die aktuelle Aktion in Wien. Alle Gäste, die die App downloaden und für einen Lokalbesuch nutzen, erhalten ein Seiterl gratis. Dies gilt für 19.000 Seiterl in jenen Wiener Lokalen, die die App auch verwenden. Natürlich nur, solange die Seiterl noch nicht ausgetrunken sind. Die Kosten im Wert von 70.000 Euro übernimmt die Brau Union Österreich für die Gastronomen.
Langfristig profitieren

Darüber hinaus bringt „Schnips“ auch langfristigen Nutzen für beide Seiten, Gastronomen und Konsumenten. Die Gastgartensaison nimmt Fahrt auf, viele Österreicher verbringen ihren Sommerurlaub heuer im Land und möchten Neues entdecken: neue Lokale, neue Gerichte, gemütliche Gastgärten. Dabei hilft die App „Schnips“. Je nach Lust und Laune, ob man frühstücken gehen möchte, traditionelle österreichische Küche sucht oder eine neue Bar für den Afterworkdrink ausprobieren will, dank der Filtermöglichkeiten finden sich schnell die passenden Lokale in der nahen Umgebung und auch Angebote winken regelmäßigen App-Nutzern.

Auch die Gastronomen genießen Vorteile: Mit der App ist kontaktloses Bestellen und Bezahlen im Lokal möglich. Als Lokal gefunden werden via Schnips, an Promotions der Brau Union Österreich teilzunehmen und Werbung für sich selbst machen zu können, ist im ersten Jahr für Gastronomiekunden sogar kostenlos.

„Mehrwert bringt die App durch viele Downloads und Bekanntheit bei den Konsumenten. Als einzelner Gastronom kann man das nicht erreichen, aber gemeinsam mit der Brau Union Österreich schaffen wir das. Mit einem Schnips zu Ihrer Bestellung“, meint Petar Hrtica, Besitzer des Kaffee Alt Wien.

Über die Brau Union Österreich
Über 5,0 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit achtzehn führenden Biermarken, über 100 Biersorten und laufenden Innovationen. Das Unternehmen steht sowohl für Internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados, Sol und die Cider-Marken Strongbow und Stibitzer, österreichweit verbreitete Top-Marken wie Gösser, Schwechater, die Weizenbiermarke Edelweiss, das alkoholfreie Schlossgold und die Biere der Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen sowie Marken mit starker regionaler Bedeutung wie Zipfer, Puntigamer, Wieselburger, Kaiser, Schladminger, Reininghaus, Linzer Bier, Villacher, Schleppe und Piestinger. 2.700 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und Millionen Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Dafür wurde die Brau Union Österreich mit dem Prädikat „Green Brand“ ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL