RETAIL
Sports Direct schließt Filiale in Haid APA EPA Andy Rain
APA EPA Andy Rain

Redaktion 23.11.2015

Sports Direct schließt Filiale in Haid

60 Mitarbeiter wurden beim Arbeitsmarktservice zur Kündigung angemeldet

ANSFELDEN/WELS. Der britische Diskonter Sports Direct schließt seine Filiale in Haid (Ansfelden, Bezirk Linz-Land) mit Ende Jänner und hat 60 Mitarbeiter beim Arbeitsmarktservice zur Kündigung angemeldet. Das berichteten die Oberösterreichischen Nachrichten (OÖN) in ihrer Freitag-Ausgabe unter Berufung auf die Gewerkschaft. "Es ist eine Schande, wie mit den Leuten umgegangen wird", kritisierte GPA-djp-Landesgeschäftsführer Andreas Stangl. Gewerkschaft und Betriebsrat würden daran arbeiten, dass zumindest Lehrlinge und Schwangere von der Kündigung ausgenommen würden.

Sports Direct dünnt sein Filialnetz in Österreich aus. Die Standorte in Wörgl, St. Johann in Tirol und Horn wurden von der Intersport-Gruppe übernommen. Der Manager des Einkaufszentrums Haid, Johann Koini, zeigte sich gegenüber den OÖN von der bevorstehenden Schließung überrascht. Er will in jedem Fall wieder einen Sporthändler auf die Fläche bekommen.

Der britische Sporthandelsriese Sports Direct hatte im Frühling 2014 in Österreich die ehemaligen Ketten Sport Eybl und Sports Experts zu 100 Prozent übernommen und integriert. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema