RETAIL
Starker Start für die neue Wels Card © Wels Marketing & Touristik GmbH

Peter Lehner, Christa Raggl-Mühlberger, Peter Jungreithmair.

© Wels Marketing & Touristik GmbH

Peter Lehner, Christa Raggl-Mühlberger, Peter Jungreithmair.

Redaktion 27.02.2019

Starker Start für die neue Wels Card

Die neue Wels Card: bereits 800.000 Euro im Umlauf, 17.000 Transaktionen und 200 Partner.

WELS. Seit Mitte November ist die neue digitale Wels Card in der Welser Innenstadt der Nachfolger des Welser Guldens, der seit über 20 Jahren die Einkaufswährung der Stadt Wels war. Seit dem Verkaufsstart wurden bereits € 800.000 Guthaben auf ca. 8.300 Wels Cards in der Wels Info, in den Raiffeisenbanken Wels und bei den teilnehmenden Trafiken verkauft. Über 17.000 Transaktionen hat es seither in den Welser Shops, Gastronomie- und Dienstleistungsbetrieben gegeben. Die Kunden der Wels Card haben bereits ungefähr die Hälfte des Umsatzes wieder am Standort ausgegeben.  

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2018 wurde der Gulden attraktiver, moderner und digitalisiert. Seither freuen sich schon 200 teilnehmende Shops und tausende zufriedene Kunden über die Vorteile der Wels Card. 8.300 ausgegebene Karten erzeugten bereits 17.000 Transaktionen zwischen Händlern, Kunden und der Wels Marketing & Touristik GmbH. Die Durchschnittsbeladung beträgt aktuell € 96,- und der Durchschnittseinkauf € 44,- In Summe wurden 2017 1,1 Mio. Gulden ausgegeben. Zusätzlich wurde 2018 nochmals die Summe an Wels Card und Gulden an Kaufkraft in der Stadt Wels gebunden.  

Moderne Gutscheinkartenlösung
Die neue Wels Card ist individuell mit bis zu € 400,- beladbar und auch mit persönlichem Gruß beschriftbar. Der Betrag kann nun centgenau über die bestehenden Bankomat- und Kreditkartenterminals bei allen Partnern eingelöst werden und auch das Guthaben der Karte kann über die Bankomatkassen-Terminals oder ganz einfach über die Website beziehungsweise den QR-Code auf der Karte jederzeit abgefragt werden.   

Gold, Silber und Platin
Die neue Wels Card gibt es aktuell in drei unterschiedlichen Designs. Die „Goldkarte“ ist die klassische Gutscheinkarte, die es auch mit € 25,- und € 50,- vorgedruckt bei Partnern wie Banken und Trafiken zu kaufen gibt. Aktuell gingen 2.976 Stk. in den Verkauf.  Die Silber-Variante war der Bestseller. 5.280 Personen nutzten die Möglichkeit zusätzlich die Karte mit einem individuellen Gruß zu personalisieren. Ob „Frohe Weihnachten“ oder „Alles Gute zum Geburtstag wünscht dir Dagobert“ – es gibt für jeden Anlass ein personalisiertes Geschenk. 44 Personen durften sich bisher über die exklusive „Platin-Karte“ freuen, die es ausschließlich „voll beladen“ mit € 400,- in einer Limited Edition zu kaufen beziehungsweise zu verschenken gibt.  

Einfach mal Freude schenken - das perfekte Geschenk für jeden Anlass
Wels als Wirtschaftsstandort mit über 5.700 Unternehmen und 41.000 Arbeitnehmern bildet einen der Erfolgsfaktoren der Wels Card. Die Firmenbestellungen – vor allem zur Weihnachtszeit – sind neben dem Individualverkauf ein wichtiger Standpfeiler der Wels Card. Ca. zwei Drittel des Umsatzes werden im B2B Bereich ausgegeben. 76 Bestellungen von  Welser Unternehmen zur Weihnachtszeit mit einem Wert von über 518.000 Euro wurden von der Wels Marketing & Touristik GmbH bearbeitet. Die Mitarbeiter der WMT nehmen die Firmenbestellungen auf, laden die Karten nach Wunschbetrag auf, drucken auf Wunsch personalisierte Grüße auf die Karten und verpacken die Wels Cards. Nach Rechnungseingang können die Karten sofort von den Unternehmen abgeholt werden. Neue Editionen für Muttertag, Geburtstag und spezielle Anlässe Die Wels Card wird es 2019 auch in neuen Designs geben. Es wird gerade an der Muttertags- sowie an der Geburtstagsedition gearbeitet. Das Ziel der Wels Card ist es, eine Gutscheinkarte für das ganze Jahr zu werden.  
 
System für die Zukunft
Das System verfügt über zahlreiche weitere Features und kann technisch ständig weiterentwickelt werden. Die Wels Card ist somit die Grundlage für eine zukünftige Multifunktionskarte. Die Strategie wird ausgearbeitet, sodass die Wels Card mit einem Loyaltyprogramm versehen wird und zukünftig alle Wels Card-Kunden zusätzliche Nutzen und Möglichkeiten mit der Karte haben. Angedacht sind Incentives im Bereich Mobilität, bei Veranstaltungen in Wels und bei öffentlichen Einrichtungen. Außerdem wird an der Idee einer persönlichen „Gastro Card“ gearbeitet, die für alle Welser Unternehmen und ihre Mitarbeiter, sowie für die Welser Gastronomie Vorteile bringen soll.  
 
Vorteile für alle Händler, Gastronomen und Dienstleister
Für die Partner fällt der zeitliche und personelle Aufwand durch die Automatisierung der Wels Card weg. Mit der neuen Karte gibt es keinen Clearingaufwand, kein Bargeld ist mehr im Umlauf, die Abrechnung erfolgt automatisch und es gibt genaue Statistiken der Transaktionen in Echtzeit. Einmal in der Woche, jeden Dienstag, erfolgt automatisch die Abrechnung und gleichzeitig das Clearing der Wels Cards durch die Wels Marketing & Touristik GmbH. In Summe wurden schon 2.198 Überweisungen an die Wels Card-Partner durchgeführt. Durch den automatisierten Prozess fallen die Kapazitätsgrenzen weg, die der Gulden noch hatte. Auch der Ablauf für die aktuellen und potentiellen Wels Card Partner vor Ort wird vereinfacht.  

Die Wels Card läuft über die bestehenden Terminals und es ist keine Installation von zusätzlichen Geräten notwendig. Nach der Anmeldung über die Wels Marketing & Touristik GmbH werden über das System „Value Master“ die Terminalbetreiber über die Wels Card informiert. Nach automatisierter Programmierung bekommen die Mitarbeiter der Wels Marketing & Touristik GmbH die Freigabe zum Testen vor Ort. Nach Überprüfung und Informationsaustausch mit den Partnern kann die Wels Card wie eine herkömmliche Bankomatkarte zur Zahlung benutzt werden. Die Transaktionen passieren in Echtzeit und können somit jederzeit nachvollzogen werden. Die Kosten für Hard- und Software fallen weg und die Bewerbung erfolgt über die Wels Marketing & Touristik GmbH.
 
Die Systemkosten, Serverkosten, Kartenverwaltungsgebühren, Kartenproduktion, Marketing, Verpackungsmaterialien etc. sowie auch der Großteil der laufenden Kosten werden von der Wels Marketing & Touristik GmbH getragen. Einmalig € 99,- an Kosten pro Terminal für den teilnehmenden Betrieb sind Fremdkosten, welche anteilig verrechnet werden. Die laufenden Transaktionsgebühren sind gleich hoch wie die Gebühren bei den Bankomatkartenzahlungen und werden mit acht Cent bei den wöchentlichen Überweisungen automatisch abgezogen.  
 
Gulden & Guldengutscheine
Die Guldenmünze und der Guldengutschein werden nicht mehr ausgegeben. Alle im Umlauf befindlichen Gulden und Gutscheine sind 30 Jahre gültig und können bis Ende 2019 eingetauscht und gecleart werden, danach erfolgt der Umtausch kostenfrei in der Wels Info. Die vorhandenen Gulden, knappe zwei Tonnen, werden gemeinsam mit der Sparkasse eingeschmolzen und somit zum letzten Mal gecleart.  (red)
 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL