RETAIL
Staud´s Wien mit Bundeswappen der Republik Österreich ausgezeichnet © Staud´s

Georg Kopetzky (Sektionschef des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort) mit Sigrid Krassnig, Gründer Hans Staud.

© Staud´s

Georg Kopetzky (Sektionschef des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort) mit Sigrid Krassnig, Gründer Hans Staud.

Redaktion 09.06.2022

Staud´s Wien mit Bundeswappen der Republik Österreich ausgezeichnet

WIEN. Seit mehr als 50 Jahren setzt sich das Traditionsunternehmen Staud’s aktiv für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Österreich ein. Für sein Engagement wurde es ab Anfang Juni 2022 dazu berechtigt, als „Staatlich ausgezeichnetes Unternehmen“ das Bundeswappen der Republik Österreich im geschäftlichen Verkehr zu führen.

Wer Staud’s genießt, weiß: Tradition, Qualitätsbewusstsein und Ideenreichtumvereinen sich zu einer typischen Wiener Mischung. Sensibles Handwerk, eine starke Beziehung zur Natur und deren Früchte schaffen bei den Erzeugnissen eine eigene Identität. Seit Anbeginn wird in der Manufaktur in Wien Ottakring produziert. Die ausgewählten Früchte- und Gemüsesorten stammen – wo immer möglich – aus dem eigenen Land. Das steigert die Wertschöpfung und schont zugleich die Umwelt. Ein Drittel des Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen derzeit im Ausland und transportiert so auch ein Stück Wiener Kultur in die ganze Welt.

Die Auszeichnung für besondere Verdienste um die österreichische Wirtschaft wird jährlich auf Grundlage der Gewerbeordnung verliehen. Im Vordergrund stehen Innovationskraft und nachhaltiges Wirtschaften. Firmengründer Hans Staud nahm die Auszeichnung gemeinsam mit Geschäftsführer Stefan Schauer im Marmorsaal des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort entgegen. Überreicht wurde sie von Sektionschef Georg Konetzky. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL