RETAIL
Sterneregen der Gastronomie © Metro Österreich/Martin Hörmandinger

Restaurant Amador Souschef David Fleckinger

© Metro Österreich/Martin Hörmandinger

Restaurant Amador Souschef David Fleckinger

Redaktion 24.06.2020

Sterneregen der Gastronomie

Metro Österreich dekoriert Restaurants mit Michelin-Plaketten.

WIEN. Für die gehobene Gastronomie sind die Sterne des Guide Michelin eine der höchsten Auszeichnungen der Gourmetszene. Metro Österreich hat als offizieller Partner des renommierten Gastronomieführers den Küchenchefs der
ausgezeichneten Restaurants ihre Guide Michelin Plakette 2020 überreicht.

Metro Österreich CEO Xavier Plotitza: „Es gibt derzeit in der Gastronomie nicht viel zu feiern. Wir sind aber glücklich, dass die Branche wieder Fahrt aufnehmen kann. Und wenn es dann auch noch Sterne regnet, dann müssen wir zusammenkommen und jene würdigen, die dazu beitragen, dass wir unser Leben wieder mehr genießen, nämlich bei gutem Essen und Trinken
und in der Gesellschaft lieber Menschen. Die Guide Michelin Plakette ist ein sichtbares Symbol der Erstklassigkeit eines Restaurants. Sie zeigt den Gästen auf den ersten Blick was sie hier erwartet: höchste Qualität und unvergleichlicher Geschmack.“

Josef Pirker, Operations Director Metro Österreich: „Österreich ist ein Land der Kulinarik, jeder Gastronom ist ein Künstler in der Küche und jeder versucht, das optimale Ergebnis auf den Teller zu bringen. Als starker Partner der Gastronomie teilen wir diese Leidenschaft und geben täglich unser Bestes, um ihnen mit unseren Sortimenten und Services die optimale
Unterstützung zu bieten.“

Der Sterneregen der Gastronomie wurde gestern im Metro Simmering gefeiert. Die Liste der außerordentlichen Küchenchefs, das „Who is Who“ der Kulinarik in Österreich, ist 18 namhafte Restaurants lang. Auch die 12 Anwärter, die sogenannten Bib Gourmand, geben Feinschmeckern
Anlass zur Freude auf eine geschmackvolle Zukunft im Land. Sie kamen, um ihre Guide Michelin Plakette 2020 abzuholen, persönlich überreicht von Xavier Plotitza und Josef Pirker:

Restaurant Amador Souschef David Fleckinger 3 *
Konstantin Filippou Konstantin Filippou 2 *
Steirereck im Stadtpark Heinz Reitbauer 2 *
Aend Fabian Günzel 1 *
Pramerl & The Wolf Wolfgang Zankl-Sertl 1 *
LeCiel by Toni Mörwald Team Toni Mörwald 1 *
Shiki Alois Traint 1 *
Edvard - Palais Hansen Kempinski Thomas Pedevilla 1 *

Juan Amador, der mit drei Michelin-Sternen seine Sensationsbewertung des Vorjahres behaupten konnte, war in Berlin und wurde durch seinen Souschef David Fleckinger sowie Restaurantleiter Johannes Kahrer vertreten. Neu am Sterne-Parkett sind „The Glass Garden“ im Hotel Schloss Mönchstein Salzburg und das „Apron“ in Wien.

Betriebe 2020
3*: Restaurant Amador
2*: Steirereck im Stadtpark, Konstantin Filippou, Silvio Nickol, Mraz & Sohn, Ikarus, Senns.Restaurant
1*: Le Ciel by Toni Mörwald, SHIKI, Tian, Pramerl & The Wolf, Walter Bauer, Edvard, Aend, Esszimmer, Pfefferschiff, The Glass Garden, APRON Bib Gourmand: Meierei im Stadtpark, Labstelle, Vestibül, DiningRuhm, Gasthaus Seidl, Mochi, Woracziczky, Mast Wein Bistro, Eisvogel, Freyenstein, Gasthof Auerhahn, Brandstätter

Alle gestern anwesenden Sterneempfänger erhielten einen 500 € Einkaufsgutschein on top. Für das leibliche Wohl sorgten Soulfood von Omnom Burger, Rebel Meat, Wrapstars, Rungis
Express und Metro Executive Chef Aaron Waltl mit Own Brands und regionalen Produkten aus dem Metro Sortiment. Die Kücheninseln stellte Lohberger zur Verfügung, Impact Catering die Servicemitarbeiter. Durch den Nachmittag führte Moderatorin Sandra Raunigg. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL