RETAIL
Tag der offenen Tür bei Kastner Jennersdorf © Kastner

Leonhard Schneemann und Rainer Ribing (r.) gratulieren Christof Kastner, Antonia Kastner und Ronald Tanczos.

© Kastner

Leonhard Schneemann und Rainer Ribing (r.) gratulieren Christof Kastner, Antonia Kastner und Ronald Tanczos.

Redaktion 01.06.2022

Tag der offenen Tür bei Kastner Jennersdorf

Kastner öffnete vergangenen Sonntag seine Türen und Tore für die Bevölkerung in Jennersdorf. Interessierte konnten einen Blick hinter die Kulissen werfen und Großhandelsluft schnuppern.

JENNERSDORF. Am 29. Mai 2022 verwandelte sich der Kastner Standort Jennersdorf in ein Festareal. Rote und weiße Kastner-Fahnen, neugierige Augen der Bevölkerung, feierliche Klänge der Blasmusikkapelle, der Duft nach Gegrilltem und noch vieles mehr. Beim Tag der offenen Tür bei Kastner in Jennersdorf gab der Lebensmittelgroßhändler Einblick in einen Standort, in den in den letzten drei Jahren rund
3 Mio. € investiert wurden. „Um in der Champions League mitzuspielen, investieren wir“, bringt es der Geschäftsführende Gesellschafter Christof Kastner auf den Punkt. Der Tag der offenen Tür wurde unter Beisein von zahlreichen Ehrengästen eröffnet: Leonhard Schneemann (Landesrat), Rainer Ribing (Direktor der Wirtschaftskammer Burgenland), Reinhard Deutsch (Bürgermeister Jennersdorf) und Walter Temmel (Landtagsabgeordneter) betonen in Gesprächsrunden die Wichtigkeit von Kastner in der Region. Gewohnt humorvoll durch das Programm führte Andy Marek.

Investitionen in Millionenhöhe
Von 2019 bis 2021 wurde am Kastner Standort Jennersdorf umgebaut, vergrößert und modernisiert. Wolfgang Huber (Bereichsleiter Facility Management und IT) führte dabei gemeinsam mit dem Architektenteam Plankensteiner das Zepter. Der Lagerbereich wurde um etwa 600 m2 vergrößert, das Bürogebäude um rund 400 m2. Zwei Elektrotrankstellen kamen hinzu, Sicherheitsvorkehrungen wie eine Brandrauchentlüftung und Notlichtanlage wurden eingerichtet und alle neuen Bereiche mit LED-Licht ausgestattet. Am neuesten Stand ist auch die Kühltechnik. Die Gesamtfläche des Betriebsareals beträgt heute 20.000 m2.

Ronald Tanczos erhält Prokura
Eine Überraschung ist geglückt – Ronald Tanczos leitet seit 2019 die Geschicke des südlichsten Kastner-Standorts. Die Kastner-Geschäftsleitung nutzte die Bühne und überreichte ihm die Prokura für die Kastner HandelsgesmbH. „Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und diese große Ehre. Ein besonderer Dank gebührt meinem gesamten Team für die heutige Organisation, das Durchhaltevermögen während der Pandemie und das Engagement beim Umbau“, zeigt sich Tanczos überrascht und dankbar.

Die Geschichte des Standortes Jennersdorf in der Kastner Gruppe beginnt im Jahr 2003: Vor mittlerweile fast 20 Jahren hat Kastner den ehemaligen Standort des Großhändlers Brückler übernommen. Der Kastner-Standort Jennersdorf beschäftigt heute rund 100 Mitarbeiter, ist ein wichtiger Partner für die Lebensmittelversorgung im Südburgenland und trägt wesentlich zur regionalen Wertschöpfung bei. Symbolisch für dieses nachhaltige und gesunde Wachstum wurde als Abschluss des Festakts gemeinsam mit der Kastner- Geschäftsleitung und den Ehrengästen ein Kastner Apfelbaum gepflanzt – aus gutem Grund. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL