RETAIL
„Tag des Franchisings“ im Zeichen sozialer Aktionen © Radoslaw Celewicz
© Radoslaw Celewicz

Redaktion 25.04.2022

„Tag des Franchisings“ im Zeichen sozialer Aktionen

BRUNN AM GEB. Bereits im dritten Jahr in Folge rief der Österreichische Franchise-Verband (ÖFV) am 15. April 2022 den „Tag des Franchisings“ für die gute Sache aus. Viele der rund 500 österreichischen Franchise-Systeme und ihre Partner folgten dem Aufruf des Verbandes und unterstützten tatkräftig Projekte und Organisationen in ihrer Region.

Soziale Verantwortung, auch über die Franchise-Wirtschaft hinaus, liegt den ÖFV-Mitgliedern am Herzen. ÖFV-Präsident Andreas Haider freut sich auch in diesem Jahr: „Der Tag des Franchisings zeigte wieder einmal, dass viele kleinere Initiativen in Summe Großes bewegen können, wenn sie an einem Strang ziehen. Die gemeinsame Aktion ist mittlerweile zu einer gelebten Tradition geworden – das sehen wir am jährlich wachsenden Interesse und den vielen kreativen Ideen.“

Engagement für Geflüchtete im Vordergrund
Heuer stand die Hilfe für Menschen in der Ukraine und für von dort Geflohene im Zentrum vieler Aktivitäten: Viele Franchisesysteme und ihre Partner sammelten etwa Geld und Hilfsgüter und organisierten deren Transport und Verteilung. Zudem wurden leerstehende Immobilien in Österreich als Wohnraum zur Verfügung gestellt. Der Garten eines Caritas-Grundversorgungshauses, in dem auch geflüchtete Familien unterkommen, wurde mit Trampolin, Schaukeln und anderen Spielgeräten ausgestattet. Andere ÖFV-Mitglieder packten selbst mit an und unterstützen bei Reparaturen in einem Verein für therapeutisches Reiten, arbeiteten beim Roten Kreuz oder verfassten Artikel in einfacher Sprache für Straßenmagazine.

Tierisch Gut(es) tun
Natürlich beteiligte sich auch der ÖFV-Vorstand an der Aktion: Heuer wurde ein Ausflug für Senioren, die ihren Lebensabend in einem Pflegewohnhaus von „Casa Leben“ verbringen, organisiert. Unternehmungen sind für diese Gruppe eine Herausforderung, da viele der Bewohner im Rollstuhl sitzen und eine 1:1-Begleitung benötigen. Der realisierte Ausflug auf den Hof Schwechatbach, einen Therapiebauernhof in Niederösterreich, war ein voller Erfolg: Nach Lust und
Laune konnte mit Pferden, Hühnern, Schweinen, Ziegen und anderen Tieren gespielt und interagiert werden.

Soziales Engagement steht für Österreichs Franchisesysteme nicht nur ein Mal im Jahr auf dem Plan: Viele Unternehmen sind an langfristigen Projekten, wie etwa der Ausbildung von Langzeitarbeitslosen oder der Unterstützung von Familien mit schwerkranken Kindern, beteiligt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL