RETAIL
Takeaway-Verpackung von Metsä Board © Metsä Group
© Metsä Group

Redaktion 15.07.2019

Takeaway-Verpackung von Metsä Board

Pilotphase bei finnischem Innovationswettbewerb erfolgreich abgeschlossen

HELSINKI. Metsä Board – ein europäischer Hersteller von Premium-Frischfaserkarton und Unternehmen der Metsä Group – hat im Frühjahr mitgeteilt, dass seine modulare Verpackung für Takeaway-Produkte in der Gastronomie zu den sieben Verpackungskonzepten gehört, die im Rahmen eines vom Großhandelsmarkt in Helsinki ausgerufenen Innovationswettbewerbes prämiert wurden. Die Gewinner durften an einem Pilotprojekt teilnehmen, das nun abgeschlossen ist. Die von der Projektgruppe unter der Leitung von Metsä Board entwickelte Takeaway-Verpackung ist einfach zu recyceln und wird aus Frischfaserkarton von Metsä Boarddes Unternehmens hergestellt. Im Rahmen dieses ersten Pilotprojekts wurde das Konzept sowohl von Konsumenten als auch Gastronomen als benutzer- und recyclingfreundlich sowie als funktional bewertet.

Ein Großteil der heute in der Gastronomie eingesetzten Takeaway-Verpackungen wird aus Styropor (EPS) hergestellt – diese gehören aber zu den Produkten, die Gegenstand der EU-Richtlinie gegen Einweg-Kunststoffartikel sind. Die Gastronomie benötigt daher dringend neue Verpackungslösungen. Karton bietet sich hier als nachhaltige Alternative an und lässt sich außerdem bedrucken, wodurch zusätzliche Branding-Möglichkeiten entstehen. und Karton bietet sich als nachhaltige Alternative an. Die von der Projektgruppe entwickelte modulare Verpackung kann zudem dichter verschlossen werden als Styroporverpackungen. Karton lässt sich außerdem bedrucken und bietet somit zusätzliche Branding-Möglichkeiten.

Die Takeaway-Verpackung besteht aus einer äußeren Verpackung, in der je nach Lebensmittel mehrere kleinere Einsätze unterschiedlicher Größe untergebracht werden können. Die Gastronomiebetriebe können die Verpackung ganz individuell mit selbst gestalteten Aufklebern versehen. Das Gesamterscheinungsbild der Verpackung ist jedoch für alle Gastronomiebetriebe gleich, da sie ihre Takeaway-Verpackungen über den Großhandel erwerben. Den Gastronomen wurden nun Muster zur Verfügung gestellt, die sie im Laufe des Sommers weiter testen können.

„Die Verpackung wurde im Rahmen diverser Gespräche und Workshops entwickelt, wobei die gesamte Verpackungs-Wertschöpfungskette in den Blick genommen wurde“, erklärt Leena Yliniemi, Technical Marketing Director bei Metsä Board. „In der Verbraucherstudie haben die Zu erwähnen ist auch die Tatsache, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Verbraucherstudie angegeben haben, dass sie bereit seien, für eine Verpackung aus Karton mehr zu zahlen, da sie diese als nachhaltiger empfinden würden. Bei Premium-Lebensmitteln konnte unsere Verpackung außerdemch eine Image-Aufwertung erzielen“.

Zu dem Team unter der Leitung von Metsä Board gehörte auch Cadpack Oy, ein finnisches Unternehmen, das die Verpackung entworfen und hergestellt hat. Die Verantwortung für die Koordination des Pilotprojektes und für die Verbraucherstudien übernahm Package Testing & Research Ltd gemeinsam mit dem Research-Dienstleister Sense N Insight. Der von der Stadt Helsinki und Business Finland geförderte Innovationswettbewerb hat zum Ziel, neue technische Verfahren und weitere innovative Lösungen für Lebensmittel und deren Herstellung neue technische Verfahren und weitere innovative Lösungen hervorzubringen –, unter anderem in den Bereichen Verpackung, Kreislaufwirtschaft und saubere Technologien. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL