RETAIL
tcc global fördert Kundenbeziehungen im Handel © tcc global

tcc global fördert Kundenbeziehungen im Handel.

© tcc global

tcc global fördert Kundenbeziehungen im Handel.

Redaktion 30.03.2020

tcc global fördert Kundenbeziehungen im Handel

tcc global entwickelt maßgeschneiderte Loyalty-Kampagnen, die diese Bedürfnisse entlang der gesamten Wertschöpfungskette erfüllen, und fördert damit nachhaltig die Kundenbeziehungen im Einzelhandel.

WIEN. Die aktuelle wirtschaftliche Lage stellt den Handel vor eine Herausforderung und definiert die Beziehung zu den Kunden neu. Auch in Krisenzeiten stehen dabei das Vertrauen und die emotionale Nähe zum Händler sowie der Marke im Fokus. tcc global entwickelt maßgeschneiderte Loyalty-Kampagnen, die diese Bedürfnisse entlang der gesamten Wertschöpfungskette erfüllen und fördert damit nachhaltig die Kundenbeziehungen im Einzelhandel.

„Loyalität ist mehr als Kundenbindung – wir schaffen Glücksmomente und generieren damit auf ganzheitlicher Ebene Vertrauen“, so Manfred Litschka, Regional Sales Director tcc global. Die Wertschätzung, die ein Kunde erlebt, ist dabei ein wesentlicher Faktor der Customer Experience im Einzelhandel Gamification-Lösungen stellen in Zeiten wie diesen eine gelungene Möglichkeit dar, mit Kunden zu kommunizieren und ihnen Ablenkung, Unterhaltung aber auch einen tatsächlichen Mehrwehrt zu bieten“, ergänzt Litschka. Als Weltmarktführer für Marketingkampagnen baut tcc global auf jahrelange, internationale Erfahrung in der Zusammenarbeit mit namhaften Händlern und Marken. Im Vordergrund stehen dabei die Wünsche der Konsumenten sowie Glaubwürdigkeit und Authentizität seitens des Handels. Diese Faktoren sind sowohl während als auch nach einer Krise, bei Online- sowie Offline-Kampagnen gleichermaßen von Bedeutung.

Analog ist nicht out
Wir befinden uns in einer Zeit, in der wir unsere Werte neu definieren. „Digitalisierung funktioniert dabei nicht von heute auf morgen“, ist Litschka überzeugt. „Es ist ein Prozess – nicht umsonst sprechen wir von der Digitalen Transformation.“ Wichtig ist, den Wünschen der Konsumenten zu entsprechen und einen Mehrwehrt in Form einer Belohnung zu schaffen. „Das ist der Grund, warum nach wie vor klassische Treueprogramme vorzufinden sind“, ergänzt Litschka. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL