RETAIL
Tchibo bringt „blonde Bohnen“ für den Vollautomaten © Tchibo/Eduscho

„Blonder Kaffee“ – ein Trend, den Harald J. Mayer, Geschäftsführer bei Tchibo/Eduscho, mit einer neuen Sorte forciert.

© Tchibo/Eduscho

„Blonder Kaffee“ – ein Trend, den Harald J. Mayer, Geschäftsführer bei Tchibo/Eduscho, mit einer neuen Sorte forciert.

Redaktion 21.06.2018

Tchibo bringt „blonde Bohnen“ für den Vollautomaten

Zart-fruchtiger Geschmack mit einem Hauch Süße.

WIEN. Als Marktführer am heimischen Röstkaffeemarkt überrascht Tchibo aktuell mit einer Premiere: Erstmalig präsentiert man einen hell gerösteten Kaffee speziell für den Vollautomaten. Die „blonden Bohnen“ wurden bisher fast ausschließlich per Handfilter zubereitet. „Mit Caffè Blonde bieten wir erstmalig einen hell gerösteten Kaffee für den Vollautomaten und damit auch ein vollkommen neues, überraschend anderes Geschmackserlebnis für alle Kaffeegenießer“, erklärt Harald J. Mayer, Geschäftsführer von Tchibo/Eduscho.

Schonend und bei niedriger Temperatur werden sie im Trommelröster veredelt, bis sie mit einem hörbaren Knacken aufbrechen – dem sogenannten First Crack. Das Ergebnis der hellen Röstung ist ein überraschend anders schmeckender Kaffee, zart-fruchtig und mit einem Hauch von Süße. Da er relativ sanft schmeckt, kann er durchaus auch ohne Milch und Zucker getrunken werden. Als ganze Bohne ist Tchibo Caffè Blonde aktuell in allen Tchibo-Filialen erhältlich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL