RETAIL
Transgourmet eröffnet im Frühsommer 2022 Gastronomie-Großmarkt in Zell am See © transgourmet

Franz Eder, Bürgermeister von Maishofen, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Thomas Panholzer und Manfred Hayböck, Transgourmet-Geschäftsführer.

© transgourmet

Franz Eder, Bürgermeister von Maishofen, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Thomas Panholzer und Manfred Hayböck, Transgourmet-Geschäftsführer.

Redaktion 09.06.2021

Transgourmet eröffnet im Frühsommer 2022 Gastronomie-Großmarkt in Zell am See

Investition von 30 Mio. Euro.

WIEN. Der Gastronomie-Großhändler Transgourmet expandiert weiter und sorgt für noch mehr Kundennähe: Am 7. Juni 2021 ist in Zell am See im Bundesland Salzburg der offizielle Spatenstich zum vierzehnten Standort in Österreich erfolgt. Auf einer Gesamtfläche von 10.500 m² entsteht der neue Transgourmet Abhol- und Zustellgroßmarkt. Eröffnung ist im Frühsommer des nächsten Jahres; am neuen Standort werden dann 20.000 Artikel den zahlreichen Gastronomie- und Hotellerie-Betrieben im Großraum Pinzgau, Pongau und Kitzbühel angeboten. Insgesamt investiert Transgourmet rund 30 Mio. € und schafft 60 neue Arbeitsplätze bereits zum Start – im Vollbetrieb werden deutlich über 100 Mitarbeitende am neuen Standort tätig sein. „Wir bieten die passgenaue Auswahl an Produkten und Services aus einer Hand“, so die beiden Transgourmet-Geschäftsführer Thomas Panholzer und Manfred Hayböck, „und zwar sowohl im Abholgroßmarkt als auch in der Zustellung.“ Transgourmet hebt sich durch das breiteste Sortiment in der Frische von Fisch, Fleisch und Obst und Gemüse sowie Spezialitäten für die Haubengastronomie ab. Der eigene Getränkefachgroßhandel hat mehr als 3.500 Weine und Schaumweine sowie Spirituosen im Angebot. Ergänzende Eigenmarken in allen Bereichen und die hauseigene Kaffeerösterei sprechen weiters für Transgourmet. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL