RETAIL
Unilever will Marken verkaufen Jonatehan Utz / AFP
Jonatehan Utz / AFP

Redaktion 20.03.2017

Unilever will Marken verkaufen

Vor allem Lebensmittelmarken betroffen

LONDON/ROTTERDAM. Der Konsumgüter-Riese Unilever bereitet Medienberichten zufolge den Verkauf einiger seiner Lebensmittel-Marken vor. Der britisch-niederländische Konzern wolle unter anderem die Marken Flora-Margarine und Stork-Butter abstoßen. Laut "Sunday Telegraph" sollen sich die geplanten Veräußerungen auf rund sechs Mrd. Pfund (umgerechnet 6,9 Mrd. €) belaufen. Unilever ist unter anderem bekannt für Rexona-Deo, Domestos-Reinigungsmittel, Lipton-Tee und Knorr-Fertiggerichte.

Der US-Ketchup-Hersteller Kraft Heinz hatte im Februar die geplante 143 Mrd. USD-Übernahme des Rivalen Unilever überraschend wieder aufgegeben. Unilever teilte kurz danach mit, mehr Wert für seine Aktionäre schaffen zu wollen; dazu sollten alle Optionen überprüft werden. Im Unternehmensumfeld hieß es damals, dies könne zu Beteiligungsverkäufen und Kostensenkungen führen. Auch Übernahmen und Fusionen würden unter die Lupe genommen - ebenso wie eine Abspaltung der Lebensmittelsparte. (APA/Reuters)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema