RETAIL
Unter den Bäckern läuft es rund Eat the Ball
Eat the Ball

Redaktion 08.06.2017

Unter den Bäckern läuft es rund

Trzesniewski expandiert, Eat the Ball backt kugelförmig.

WIEN. Expansionsnachrichten gab es am Mittwoch von zwei sehr unterschiedlichen österreichischen Unternehmen der Brot- beziehungsweise Brotaufstrich-Branche.
Der 1902 gegründete Wiener Brötchenlokalbetreiber Trzesniewski hat in der Bundeshauptstadt seinen elften Standort aufgemacht. Die neue Filiale liegt im Wiener Donauzentrum. Die in Wien sehr bekannten Aufstriche - die meisten Sorten gab es schon vor über 100 Jahren in der Originalrezeptur - werden nachts in Wien-Liesing hergestellt und in der Früh an die Filialen ausgeliefert. Auch einen Onlinevertrieb hat die Firma in den letzten Jahren aufgezogen.

Salzburger Unternehmen backt Brotkugeln
Mit Brotkugeln in Form von Sportbällen (Fußbälle, Volleybälle, etc.) erhofft sich das Salzburger Unternehmen Eat the Ball, in nächster Zeit international ins Geschäft zu kommen. Im Februar 2017 wurde in Asten (Oberösterreich) eine neue Produktionsstätte aufgemacht, der Bau hat 15 Mio. € gekostet. Damit sei die in der Entwicklungszeit begrenzte Kapazität von 1 Mio. Stück pro Jahr auf bis zu 30 Mio. erhöht worden, schrieb das Unternehmen am Mittwoch.

In Österreich finden sich die Tiefkühlbrotkreationen in Ballform in Truhen von Billa, Merkur, Maximarkt, Metro und Spar. Seit heuer wird auch Frischbrot verkauft. Ins Visier genommen wurde zuletzt zudem der US-Markt. Zur Wachstumsfinanzierung wird seit Anfang Juni Investorenkapital über die Crowdfunding-Plattform Green Rocket eingesammelt. Unter den Eignern der Eat the Ball Holding fungieren u.a. Firmengründer Michael Hobel und die Hilde-Umdasch-Privatstiftung. Zur aktuellen wirtschaftlichen Lage wurde von der Crowdfunding-Begeberin, der Eat the Ball Vertrieb Österreich GmbH, im Pressetext lediglich darauf verwiesen, dass das Unternehmen 2016 mit einem positiven Eigenkapital von über 80% firmiert habe. In der Entwicklungsphase lief es laut Medienangaben jahrelang nicht so rund. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL