RETAIL
Voi Guad Gutscheinheft © Tourismusverband Region Wels

Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner (Stadt Wels), KR Helmut Platzer (Aufsichtsratsvorsitzender Tourismusverband Region Wels), Peter Jungreithmair, MBA (Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH), Bürgermeister Andreas Rabl (Stadt Wels).

© Tourismusverband Region Wels

Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner (Stadt Wels), KR Helmut Platzer (Aufsichtsratsvorsitzender Tourismusverband Region Wels), Peter Jungreithmair, MBA (Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH), Bürgermeister Andreas Rabl (Stadt Wels).

Redaktion 12.04.2021

Voi Guad Gutscheinheft

Neue Impulse des Tourismusverbandes Region Wels für Hotellerie, Gastronomie, bäuerliche Direktvermarkter und Freizeitbetriebe.

WELS. Die Corona-Pandemie trifft den Tourismus als gesamte Branche hart, dies schlägt sich auch in der touristischen Jahresbilanz des Tourismusverbandes Region Wels nieder. Im Jahr 2020 haben über 50% weniger Gäste in der Region genächtigt. Doch der Blick geht nach vorn und mit dem Voi Guad Gutscheinheft hat der Verband ein interessantes Angebot für die Region, aber auch für die hoffentlich bald wiederkehrenden Nächtigungsgäste ein attraktives Zusatzangebot, geschaffen. Regionale Köstlichkeiten von Gastronomiebetrieben der Region, bäuerliche Direktvermarkter, Panoramaplätze und Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Seiten der Region sind zusammengefasst im Voi Guad-Gutscheinheft mit 26 Gutscheinen zum Entdecken sowie zehn Tipps zum Erleben.

Touristische Jahresbilanz 2020
Der Start ins Jahr 2020 war für die Betriebe in der Tourismusregion Wels mit einem Nächtigungsplus von 19,6% im Jänner und Februar sehr erfolgreich. Mit der Coronakrise hat sich auch für den Tourismus in der Region das Blatt gewendet, insbesondere der Geschäftstourismus und die Stadthotellerie waren und sind massiv betroffen. Alle Großveranstaltungen und Kongresse wurden abgesagt, viele Messen und Veranstaltungen verschoben. Mehr als 50% der Gäste kamen bisher aus über 17 Nationen der Welt in die Region, aber es ist derzeit nicht absehbar, wann sich die Reisefreiheit wieder entsprechend normalisieren wird. Mit 131.336 statistisch erfassten Nächtigungen im Jahr 2020 wird ein Minus von 47,7% im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. 63.344 Gäste, das sind 54,4% weniger als 2019, haben in der Region genächtigt. Mit allen freiwilligen Mitgliedsbetrieben verfügt die Region über 61 Beherbergungsbetriebe mit rund 1.500 Zimmern und 2.800 Betten, in welchen gesamt knapp 172.00 Übernachtungen verzeichnet wurden.

In der Stadt Wels wurden in den 32 Beherbergungsbetrieben mit 1.506 Betten im vergangenen Jahr 99.869 Übernachtungen (-48,6% zu 194.119) bei 51.646 Ankünften (-53,2% zu 110.299) verzeichnet. Der Rückgang ist mit -55,2% in den Betrieben der 4-Stern-Kategorie am gravierendsten. Die 3-Stern-Betriebe in Wels verzeichnen ein Minus von 46,9% und die sonstigen Betriebe ein Minus von 36,9%. Mit dem im Jänner 2020 eröffneten Ibis Wels stehen nun zusätzlich 116 Zimmer zur Verfügung. In Sattledt wurden in den sieben Beherbergungsbetrieben 19.940 Nächtigungen (-50,1% zu 39.936) statistisch erfasst. In der Tourismusgemeinde Kremsmünster ist der Rückgang mit -33,3 % auf 11.527 Nächtigungen (von 17.280) in den 11 Beherbergungsbetrieben noch am geringsten.

Stabile Frequenzen in der Welser Innenstadt und optimistischer Ausblick
Für den Tourismus sind die Frequenzdaten und deren laufende Entwicklung eine wichtige Kennzahl. Kundenströme und Besucherzahlen werden nach dem neuesten Stand der Technik an zwei Punkten in der Welser Fußgängerzone gemessen. Insgesamt werden an den beiden Messpunkten in den Fußgängerzonen Bäckergasse und Schmidtgasse in den letzten fünf Jahren jährlich stabile rd. 5,8 Mio. Passanten-Messungen p.a. registriert.

Natürlich hat auch der „covid-19-Impact“ seit März 2020 in den Frequenzen seinen Niederschlag gefunden. Wels ist jedoch bei jedem Re-Start (Ganz- oder Teilöffnung) durch gezielte Verkaufsförderungsmaßnahmen mit den vielen flexiblen Betrieben der Welser Innenstadt, einem dichten Programm an Märkten und Veranstaltungen, sowie dem Eis-Trapez immer wieder sehr rasch erwacht (soweit zulässig). Kumuliert konnte der durch die Covid-Maßnahmen verursachte Frequenzeinbruch im Jahr 2020 bei minus 22% eingedämmt werden, während andere Städte mit Rückgängen von 30-50% kämpfen. Seit März 2020 beträgt die aktuelle Abweichung ein Minus von rund 5% bis 7% gegenüber dem Vorjahr (vor Covid-19). Im Zeitraum von 01.01.2020 bis 13.03.2020 konnte eine Frequenz von 952.408 verzeichnet werden, welche 2021 um 23,22% verringert war mit einer Gesamtfrequenz von 731.239.

Gastronomische Vielfalt der Region
Die gastronomische und kulinarische Vielfalt in der Region ist groß, über 200 Gastronomen sorgen in der Region für das leibliche Wohl ihrer Gäste. In Wels verwöhnen 180 Betriebe ihre Gäste, davon fallen 66 in die Kategorie Restaurant oder Gasthaus, auch die Kaffeehauskultur wird mit 36 Betrieben großgeschrieben. Die Nachtgastronomie mit 26 Bars und Pubs, 43 Betriebe im Bereich Buffet, Imbiss und Fastfood, Eissalons sowie Pizzerien komplettieren das Angebot. Alle Gastronomiebetriebe und Angebote aus Wels, Sattledt und Kremsmünster sind im Online-Gastronomieführer unter wels.at/gastronomie zusammengefasst.

Die Lokale sind zwar im Moment geschlossen, die kulinarische Vielfalt der Region muss man jedoch nicht missen, da die heimischen Gastronomiebetriebe voll und ganz auf Abhol- oder Lieferservice setzen. Jeder kann dazu einen Beitrag leisten, ob das Lieblingsessen vom Stammlokal oder einmal etwas Neues ausprobieren, jede Bestellung schafft einen echten Mehrwert für die heimischen Gastronomen. Die Take-away-Liste des Tourismusverbandes Region Wels mit mehr als 68 Betrieben in Wels, Sattledt und Kremsmünster bietet eine große Auswahl an heimischen und internationalen Gerichten. Zahlreiche Lokale in Wels, Sattledt und Kremsmünster bieten frisch gekochte und preisgünstige Mittagsmenüs an. Übersichtlich zusammengefasst sind diese tagesaktuellen Mittagsangebote auf einem Blick unter wels.at/mittagstisch online abrufbar. Aktuell sind die Angebote von 48 Gastronomiebetrieben präsent, wobei die Anzahl der teilnehmenden Betriebe kontinuierlich wächst.

„Voi Guad“ ist für den gelernten Oberösterreicher alles was mehr als einfach nur gut ist, es ist der Inbegriff für das Genießen von schönen Momenten. Nicht nur kulinarisch gibt es in der Region vieles zu entdecken, deshalb trägt die Region rund um die Stadt Wels, Sattledt und den Stiftsort Kremsmünster den Titel „Voi Guad Region Wels“.

26 Gutscheine holen im Rahmen des Voi Guad Gutscheinhefts zwölf Gerichte der regionalen Gastronomie, acht Kostproben von bäuerlichen Direktvermarktern, sechs Eintritte in Museen und Teilnahmen an Rundgängen sowie zehn kostenlose Freizeittipps vor den Vorhang.

Die Wirtshäuser und Restaurants der Region halten viele Köstlichkeiten parat, doch im Voi Guad Gutscheinheft werden ihre typischsten Speisen, wie die Rauner Knödel im Bayrischen Hof oder das Saiblingsfilet aus dem Stiftskalter im Gasthaus Hüthmayr, präsentiert. Diese Speisen werden im Rahmen von „1+1“ Gutscheinen im Voi Guad Gutscheinheft angeboten, was bedeutet, dass eine Person das Gericht bezahlt und die zweite Person bekommt das selbe Gericht geschenkt.

Mit dem Voi Guad Gutscheinheft erhalten Kunden beim Einkauf bei bäuerlichen Direktvermarktern kleine Geschenke dazu, um die köstlichen Produkte der Region wie die Kremstal Garnelen oder den Kochkas aus Wiesi`s Naturküche kennen zu lernen.

Das Voi Guad Gutscheinheft lädt auch dazu ein Kunst und Kultur und deren vielseitige Facetten in der Region kennenzulernen. Sechs „1+1“ Gutscheine für eine Führung im Stift Kremsmünster, oder Eintritte ins Welios bzw. Museum Angerlehner stehen dazu bereit: eine Person bezahlt den Vollpreis, eine zweite begleitende Person wird eingeladen.

Ob nun die Aussicht ins Gebirge vom „Baum mitten in der Welt“ in Kremsmünster, die Geschichte vom Turmpfarrer der Pfarrkirche in Sattledt, eine geologische Zeitreise im Sattledter Steinepark, die Suche nach römischen Helden in der Welser Innenstadt oder das tierische Vergnügen im Welser Tiergarten – Freizeittipps finden sich in der Region zur Genüge. Im Voi Guad Gutscheinheft befinden sich 10 davon, einige sind bereits bekannt und beliebt, einige aber auch Neuland, welches es zu entdecken gilt.

Das Gutscheinheft bietet in Summe Gutscheine im Wert von 230 € an, welche bis 30. November 2021 eingelöst werden können. Erhältlich ist das Gutscheinheft um 14,90 € in der Wels Info und bei den teilnehmenden Betrieben. Für die Hotellerie fungiert das Voi Guad Gutscheinheft als attraktives Zusatzangebot für privat reisende Nächtigungsgäste. Das Gutscheinheft kann als Bestandteil von Paketangeboten verwendet werden und wird der Hotellerie seitens des Verbandes kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Alle Partner und Leistungen des Voi Guad Gutscheinheftes: wels.at/voiguad

Statements
Bürgermeister der Stadt Wels, Andreas Rabl: "Essen ist ein Bedürfnis – Genießen ein Vergnügen! Mit dem 'Voi Guad Gutscheinheft' trifft Wels genau den Puls der Zeit, denn Essen, Kochen und Genießen nehmen einen immer größeren Stellenwert in unserer Gesellschaft ein. Wir wollen wissen, woher unser Essen kommt und wer es zubereitet. Mit dem Voi Guad Gutscheinheft werden nicht nur Wirte und Restaurants vor den Vorhang geholt, sondern auch die Direktvermarkter, bei denen die regionalen Zutaten produziert werden. In diesem Sinne: 'Guten Appetit!'"

Wirtschaftsstadtrat der Stadt Wels, Peter Lehner: "Frische Lebensmittel direkt vom Produzenten schenken ein Stück Lebensqualität und bereichern sowohl die Stadt als auch die Region. Das zeigt sich schon jetzt auf den Wochenmärkten der Stadt sowie auf den Bauernmärkten. Durch das "Voi Guad" Gutscheinheft wird die Bedeutung von Frische, Regionalität und Persönlichkeit nochmals unterstrichen."

Aufsichtsratsvorsitzender Tourismusverband Region Wels, Helmut Platzer: "Kulinarik, Regionalität und Nachhaltigkeit sind die wesentlichen Schwerpunkte und Ziele der gemeinsamen Tourismusstrategie. Mit dem neuen Voi Guad Gutscheinheft schafft man es, diese Strategie bestmöglich für die gesamte Tourismusregion Wels, Sattledt und Kremsmünster nachhaltig umzusetzen, und dabei Wirte, Restaurants, Direktvermarkter und Museen einzubinden."

Geschäftsführer Tourismusverband Region Wels, Peter Jungreithmair, MBA: "Mit dem Voi Guad Gutscheinheft entsteht ein neues Konzept, welches rundum das Thema Originalität, Regionalität und Genuss die Gastronomiebetriebe der Region mit den Direktvermarktern und Sehenswürdigkeiten auf authentische weise verbindet."

 (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL