RETAIL
Weihnachtseinkauf immer mehr online getätigt © gurkerl.at
© gurkerl.at

Redaktion 14.12.2022

Weihnachtseinkauf immer mehr online getätigt

gurkerl.at Umfrage: Mehr als ein Drittel (37 %) von Menschenmengen in Geschäften abgeschreckt.

WIEN. Stress trübt Feiertagslaune: Mehr als ein Drittel (37 %) von Menschenmengen in Geschäften abgeschreckt
2022 setzen doppelt so viele Österreicher:innen auf weihnachtliche Online-Lebensmitteleinkäufe wie im Vorjahr
86 Prozent sehen Frische als wichtigstes Auswahlkriterium, gefolgt von Regionalität (49 %) und Angeboten (31 %)
Weihnachtstrends von Ost nach West unterschiedlich: Fisch in Wien auf Platz eins, Raclette in ganz Österreich am beliebtesten
Nahrungsmittel als beliebte Geschenke: Süßigkeiten, selbstgemachte Kekse und Alkohol auf den ersten Plätzen

Weihnachten ist das Fest der Besinnlichkeit, für viele aber auch das Fest des Stresses. Volle Geschäfte, ausverkaufte Lebensmittel und Trubel lösen einen bitteren Beigeschmack aus. Wie eine Umfrage von Wiens größtem Online-Supermarkt gurkerl.at zeigt, möchte sich bereits jede:r vierzehnte Österreicher:in diesem Umstand entziehen und die Lebensmitteleinkäufe für Weihnachten vorwiegend online beziehen. gurkerl.at überzeugt jedoch nicht nur mit einem entspannten Einkaufserlebnis, sondern auch mit Frische, Regionalität und schneller Verfügbarkeit.
Weihnachten bedeutet Planung, Termine, Geschenke, Kulinarik. An letzterer wird oft bis ins kleinste Detail gefeilt, um am Heiligen Abend ein Festmahl für alle Sinne zuzubereiten. Darum strömen viele Meschen in die Supermärkte, um alle Zutaten zu ergattern – immer mehr möchten zu Weihnachten etwas Besonderes auftischen (2022: 48 %, 2021: 25 %). Den Wunsch nach Besonderem hat auch gurkerl.at. Das junge Unternehmen überzeugt nicht nur mit einem innovativen und vor allem schnellen Bestell- und Liefersystem, sondern auch durch Frische und Produktvielfalt.

Wien isst Fisch, österreichweit Raclette am beliebtesten
Alltäglich war gestern. Zu Weihnachten richten Österreicher:innen am liebsten ganz besondere Speisen an. Auf Platz eins liegt österreichweit Raclette, das auch heuer von zwölf Prozent der Befragten serviert wird. Knapp dahinter rangiert Fisch (10,2 %) – was sogar das liebste Weihnachtsmahl der Wiener:innen (12,9 %) ist. In Wien ist in diesem Jahr auch Geflügel sehr begehrt, vor allem Truthahn und Gans (beide 7,2 %). Das klassische Schnitzel erfreut sich am Heiligen Abend im ganzen Land vergleichsweise eher mäßiger Beliebtheit (3 %).
Das sind die Ergebnisse einer von gurkerl.at und Appinio durchgeführten Studie im Dezember 2022 zum Lebensmitteleinkauf rund um Weihnachten. Für die Umfrage wurden 500 Personen im Alter von 16 bis 65 Jahren befragt.

Must-haves am Teller: Frische und Regionalität
Bei einer Sache sind sich Österreicher:innen von Ost nach West einig: Das Essen an den Weihnachtstagen muss durch Frische überzeugen. 86 Prozent gaben an, dass Frische besonders wichtig für sie ist, bei Frauen ist der Anteil mit 92 Prozent sogar noch höher. Doch auch Regionalität ist ein Muss – knapp die Hälfte (49 %) setzt auf regional oder lokal hergestellte Produkte, eine Steigerung um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Hier kommt die Initiative „gurkerl.at liebt regionale Betriebe“ ins Spiel. Ein enges Netzwerk und eine reibungslose Logistik erlauben gurkerl.at Lieferungen in Rekordzeit – vom Feld an die Haustür der Kund:innen in sieben Stunden. Die Auswahl an Produkten ist dabei groß, mehr als 50 regionale Produzent:innen bieten frischeste Produkte an, der Fokus liegt auf saisonalem Obst und Gemüse. „Durch die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Betrieben fallen bei gurkerl.at Zwischenhändler:innen weg – die Ware kommt direkt vom Bauernhof über unser eigenes Fulfillment-Center zu unseren Kund:innen. Unsere Mitarbeiter:innen sind wahre Weihnachtsengel, damit nur die beste Qualität und frischesten Produkte das Weihnachtsdinner unvergesslich machen“, erklärt Maurice Beurskens, Geschäftsführer von gurkerl.at.

Weihnachtsstimmungs-Killer Nr. 1: Stress & Menschenmengen in Geschäften
Doch nicht nur Geld, Zeit und Emissionen sollen gespart werden, sondern auch Nerven: Mehr als ein Drittel (37 %) gibt an, dass die Menschenmengen in und vor den Geschäften abschrecken oder ein negatives Gefühl auslösen – mehr als die Hälfte (55 %) versuchen, ebendiese Menschenansammlungen zu meiden.

Eine Möglichkeit, den damit verbundenen Stress zu umgehen, ist die Online-Bestellung von Lebensmitteleinkäufen. Dieses Weihnachten möchten bereits 7,8 Prozent der Österreicher:innen vorwiegend online und nur noch vereinzelt im stationären Handel einkaufen, das sind fast doppelt so viele Personen wie im Vorjahr (4 %). Nur noch 70,6 Prozent geben an, dass sie den Einkauf für das Festessen ausschließlich im stationären Handel durchführen werden.
Oftmals drängt kurz vor den weihnachtlichen Feiertagen die Zeit – und die gewünschten Produkte sind auf die Schnelle nicht verfügbar. gurkerl.at setzt auf eine breite Auswahl an Lebensmitteln, die jederzeit bestellbar sind und rasch geliefert werden.

Selbst gekocht und im Kreise der Familie
Die weihnachtlichen Bestellungen reichen von kleinen Köstlichkeiten bis zu großen Tafeln, bei gurkerl.at bleibt in jedem Fall das Nachhause-Tragen der Einkäufe erspart. Vier Prozent der Österreicher:innen machen es sich am Heiligen Abend alleine gemütlich, der größte Teil (16,6 %) zelebriert zu viert. Mehr als jede zehnte Familie wartet zu sechst oder siebt (je 11,6 %) auf die Bescherung.

Fast sechs von zehn (58,2 %) gaben an, dass das Weihnachtsessen zu Hause stattfindet, nur vier Prozent gehen hingegen in ein Restaurant. „Nachdem der Großteil die Weihnachtstage in den eigenen vier Wänden verbringt, werden Lebensmittel aufgrund der Feiertage und geschlossenen Supermärkte auch oft bereits auf Vorrat gekauft. Doch gerade Obst und Gemüse sind nach einigen Tagen nicht mehr so frisch. Dieses Problem wird mit einer Bestellung bei gurkerl.at gelöst, denn bei uns gibt es die Möglichkeit, die frischesten Zutaten noch für denselben Tag zu bestellen – auch am Vormittag des 24. Dezembers“, so Beurskens.

Lebensmittel als Geschenke-Hit
Und auch, wenn ein Last-Minute-Geschenk benötigt wird, ist auf gurkerl.at Verlass. Lebensmittel sind ein tolles Präsent, um seinen Liebsten eine Freude zu machen – besonders gerne schenken Österreicher:innen Süßigkeiten (64 %), selbstgebackene Kekse (46 %) und alkoholische Getränke (40 %).
Eine pünktliche Lieferung rechtzeitig zum Fest ist garantiert, denn durch die hohe Produktverfügbarkeit ist gurkerl.at auch am 24. Dezember für seine Kund:innen da. Wer bis 11:00 Uhr bestellt, kann sich über eine rechtzeitige Lieferung vor dem großen Fest freuen. Nach den Feiertagen, von 27.12.-30.12., liefert gurkerl.at regulär von 06:00-22:00 Uhr – perfekt, um Bestellungen für Silvester zu ordern. (red)

Weihnachtsöffnungszeiten auf einen Blick:
22.12.-23.12.: 05:00-22:00 Uhr
24.12.: 05:00-15:00 Uhr
25.12.-26.12.: geschlossen
27.12.-30.12.: 06:00-22:00 Uhr
31.12.: 05:00-15:00 Uhr
01.01.: geschlossen

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL