RETAIL
Wie gut schmecken Online-Lebensmittel? Panthermedia.net / Nmedia
Panthermedia.net / Nmedia

Redaktion 05.04.2017

Wie gut schmecken Online-Lebensmittel?

Whitebox-Studie zeigt Potenziale auf.

LINZ. In einer repräsentativen Studie des Linzer Marktforschungsunternehmens Whitebox wird gefragt, welche Produkte Konsumenten heute auf dem elektronischen Marktplatz kaufen – aber auch, welche sie künftig kaufen würden. Im aktuellen Online-Ranking gibt es dabei wenig Überraschungen: 29% der Befragten geben an, Gewürze zu kaufen, 21% sind es bei Wein, je 20 bei AF-Getränken und Geschenkboxen, 19 bei Teigwaren und 16% bei Schnaps. Je frischer die Produkte, umso höher wird die Ablehnung: Den an sich gut haltbaren Käse online zu erstehen, ist bereits für satte 49% ein echtes No-go, bei Gemüse sind es dann schon 56% Ablehnung – denen nur mehr 8% solcher, die Gemüse nicht aus dem eCommerce auslagern wollen, gegenüberstehen. Salat, Fleisch und Fisch stößt bei mehr als 60% der Befragten auf Ablehnung.

Auf die Frage, ob die Konsumenten ihre online georderte Essware lieber abholen wollen oder doch zugestellt bekommen, gibt es an dieser Stelle eine Korrektur zur Grafik, die in der "medianet"-Printausgabe der Vorwoche falsch erschienen ist: Demnach sind 64% für Zustellung, lediglich 12% wären bereit, ihre Sachen selber abzuholen; 24% sind unschlüssig. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL