RETAIL
Wiener Festwochen: Bühne frei für Lehrlinge der Spar-Akademie Wien © Franzi Kreis
© Franzi Kreis

Redaktion 18.05.2022

Wiener Festwochen: Bühne frei für Lehrlinge der Spar-Akademie Wien

Spar-Lehrlinge nehmen an Kunstprojekt „Close Encounters“ teil.

WIEN. Neben einer praxisnahen Ausbildung wird in der Spar-Akademie Wien seit vielen Jahren auf Persönlichkeitsentwicklung Wert gelegt. Unter der Leitung der italienischen Künstlerin und Regisseurin Anna Rispoli nehmen nun elf Lehrlinge der Spar-Akademie Wien an Aufführungen des Projekts „Close Encounters“ im Theater Akzent am 28. und 29. Mai sowie am 4. und 5. Juni 2022 im Rahmen der Wiener Festwochen teil.

Spar ist mit mehr als 2.500 Lehrlingen Österreichs größter privater Lehrlingsausbilder. Mit der Spar-Akademie Wien führt Spar als einziges Handelsunternehmen eine eigene Berufsschule mit Öffentlichkeitsrecht. Derzeit werden hier rund 400 Lehrlinge ausgebildet. Nun haben elf von ihnen aus dem ersten Lehrjahr die einmalige Chance, Teil eines Kunstprojekts zu sein und bei den Wiener Festwochen mitzuwirken.

Performance-Kunst zur Lebensrealität von Jugendlichen
„Close Encounters” ist ein Projekt der renommierten italienischen Theatermacherin Anna Rispoli, das in einem gemeinsamen Arbeitsprozess mit Lehrlingen der Spar-Akademie Wien und Schülern des BRG18 in einem dreitägigen Workshop entsteht. Aus Gesprächen mit den Jugendlichen im Alter von 15 bis 19 Jahren gestaltet die Künstlerin einen Dialog, der sich mit ihrer Lebensrealität beschäftigt. Der fertige Text wird von zwei Jugendlichen aus der Gruppe eingesprochen und aufgenommen. Bei den Veranstaltungen übernehmen die Lehrlinge die Rolle der Gastgeber und laden das Publikum ein, das Zwiegespräch mit ihnen nachzustellen. Durch das Mitsprechen der Audio-Aufnahme im Ohr werden neue Denkweisen zugänglich. Jamal Mohamud, Spar-Lehrling: „Ich finde es aufregend, mit einer Künstlerin zusammenzuarbeiten und durch die Veranstaltungen zu leiten. Es wird spannend werden – eine neue Erfahrung für uns Lehrlinge.“

Kunstprojekt als Impulsgeber für den Berufsalltag
„Die Kooperation mit der Spar-Akademie Wien ist für uns ein großes Geschenk. Mit einer solch diversen Gruppe an jungen Menschen in einen künstlerischen Austausch treten zu können, ist etwas, was wir uns als Festwochen nur wünschen können. Wir sind Anna Rispoli sehr dankbar für dieses Konzept, das jungen Menschen versucht nichts zu vermitteln, sondern sie vielmehr mit den für sie relevanten Themen ins Zentrum rückt“, so Artemis Vakianis, Geschäftsführerin der Wiener Festwochen.

„Als größter Lehrlingsausbilder Österreichs ist uns neben der perfekten fachlichen Ausbildung der Lehrlinge auch ihre Persönlichkeitsentwicklung wichtig. Die Zusammenarbeit mit den Wiener Festwochen ist ein Vorzeigeprojekt. So werden unseren Lehrlingen spielerisch neue, kreative Impulse für ihren Berufsalltag vermittelt“, so Hans K. Reisch, Spar-Vorstand für Personal. Robert Renz, Leiter der Spar-Akademie Wien, ergänzt: „Im Lebensmittelhandel sind Fachprofis und kommunikative Menschen gefragt, die offen auf andere zugehen. Unsere Lehrlinge lernen, sich mitzuteilen und sich mit Gleichaltrigen zu Themen der Zeit auszutauschen. Das Projekt bietet außerdem die einzigartige Gelegenheit, an einem künstlerischen Schaffensprozess teilzunehmen.“

Praxisnahe Ausbildung mit Blick über den Tellerrand
Unter dem Motto „Bildung – Praxis – Perspektiven“ lädt die Spar-Akademie immer wieder Gastreferenten ein, um Lehrlinge „über den Tellerrand“ blicken zu lassen: Kaffee- bzw. Bananenbauern aus Südamerika, YouTube-Stars oder Profimusiker der Wiener Symphoniker tauschten sich bereits mit den Wiener Lehrlingen aus. Im Rahmen der Lehre bietet die Spar-Akademie Wien außerdem viele außergewöhnliche Zusatzausbildungen an, wie Käse-Expertinnen, Fairtrade-Botschafter, Bio-Expertinnen oder Green Champions. (red)

Veranstaltungsinformationen
Ort: Theater Akzent
Termine: 28. / 29. Mai, 4. / 5. Juni, 16, 16.30, 17, 18, 18.30 und 19 Uhr
Dauer: 30 min
Preis: 15 €

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL