RETAIL
Zuckerfrei zum Nettoplus © Coca-Cola HBC/Eva Kelety

Es sieht gut aus für Coca-Cola: Der Getränkeriese reüssiert mit einer Sortimentsverbreiterung und Coke Zero Sugar.

© Coca-Cola HBC/Eva Kelety

Es sieht gut aus für Coca-Cola: Der Getränkeriese reüssiert mit einer Sortimentsverbreiterung und Coke Zero Sugar.

Redaktion 25.10.2019

Zuckerfrei zum Nettoplus

Mit seinem Verkaufsschlager „Zero Sugar” konnte Coca-Cola seine Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent steigern.

ATLANTA. Der Strategieschwenk des Getränkeriesen Coca-Cola macht sich bezahlt: Die aktuellen Zahlen zum dritten Geschäftsquartal zeigen ein Umsatzplus von 8,6 Mrd. USD auf 9,5 Mrd. USD (rd. 8,5 Mrd. €) gegenüber dem Vorjahreswert, der Nettogewinn legte sogar um 38% auf unterm Strich 2,6 Mrd. USD (rd. 2,3 Mrd. €) zu. Damit wurden die Schätzungen der Analysten übertroffen; auch die Umsatzerwartung wurde korrigiert: Coca-Cola peilt nun ein organisches Wachstum von fünf Prozent an.

Mit neuer Strategie nach oben

Es zeige sich, dass die neue Strategie bei den Kunden Anklang finde, resümierte Vorstandschef James Quincey. Grund für den Auftrieb sei vor allem der Verkaufsschlager Zero Sugar (ehemals: Coke Zero). Zudem hat man 2018 mit Costa Coffee die zweitgrößte Kaffeehauskette der Welt übernommen und im Mai erfolgreich einen Energydrink auf den Markt gebracht. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL