RETAIL
Ein Platz an der Sonne für Schnitten © Manner/Noll
© Manner/Noll

Redaktion 25.06.2021

Ein Platz an der Sonne für Schnitten

Wien Energie betreibt jetzt ein Solarkraftwerk am Manner-Produktionsstandort in Wolkersdorf.

WIEN. Wien Energie und Manner arbeiten im Sinne des Klimaschutzes zusammen – nun geht die Kooperation der beiden Wiener Traditionsunternehmen in die nächste Runde: Am Dach der Manner-Produktionsstätte Wolkersdorf nimmt Wien Energie auf 6.000 m² ein riesiges Solarkraftwerk in Betrieb.

Klimaschutz-Erfolgsfaktor

„Manner steht seit über 130 Jahren für nachhaltiges Wirtschaften. Nachhaltige Zutaten wie Fairtrade-Schokolade aus eigener Röstung, Produktion in Österreich und die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung sind einige Kernwerte unseres Unternehmens. Sonnenstrom vom Dach unserer Produktionsanlage in Wolkersdorf ist ein weiterer Schritt in diese Richtung hin zur Klimaneutralität”, erläutert Manner-CEO Andreas Kutil den Zugang der Waffelschmiede zum Thema.

Thomas Gratzer, Vorstand für Produktion und Technik bei Manner, ergänzt: „Es sind bereits zahlreiche Projekte auf dem Weg, den wir bezüglich Nachhaltigkeit und Klimaschutz eingeschlagen haben, bei Manner umgesetzt worden. Dabei gilt es, vorhandene Ressourcen verantwortungsvoll zu nutzen und schonend einzusetzen.” Die Photovoltaikanlage sei nun ein weiterer Schritt.

Erfolgreiche Inbetriebnahme

Bereits seit Herbst 2020 wurde am Dach des Manner-Standorts Wolkersdorf gewerkt. Künftig erzeugt die Photovoltaikanlage mit 500 kWp Leistung etwa 500.000 kWh Ökostrom jährlich und liefert so den Strombedarf, mit dem zum Beispiel die gesamte Produktion der Napoli Drageekeksi erfolgen kann; Manner reduziert dadurch seine CO2-Emissionen um über 170 t pro Jahr.

Ein Ziel von Manner lautet darauf, die gesamte Produktion klimaneutral zu gestalten. Neben laufender Optimierung der Prozesse und Systeme setzt das Unternehmen auch Schritte im Bereich der Energieeffizienz. 2016 ging gemeinsam mit Wien Energie die sogenannte Schnitten-Heizung in Betrieb. Die Nutzung der Abwärme aus der Waffelproduktion in Wien Hernals spart jährlich 1.000 t CO2 ein.

Solarkraft-Offensive

Das Solarkraftwerk für Manner in Wolkersdorf ist ein weiterer – in diesem Fall besonders „süßer” – Baustein der Solarkraft-Offensive von Wien Energie. Das Unternehmen baut seit Jahren massiv die Sonnenstrom-Produktion aus und ist der größte Solarkraft-Betreiber Österreichs. Derzeit sind schon 260 Photovoltaikanlagen von Wien Energie in Betrieb. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL