Sie sind hier

Freudebringer sampelt nachhaltig

Freudebringer sampelt nachhaltig

2 Likes 28 04 2020
Die Absatzplanung im Handel ist im Moment schwieriger als zuvor. Manche verderbliche Ware wurde in zu großer Menge oder für Events produziert, die nun nicht stattfinden. Die Überschussware und manches Produkt mit unpassenden Labels und Design können nicht mehr dem Handel zugeführt werden und müssten entsorgt werden. Genau da bieten Agenturchef Niko Pabst und sein Team eine sinnvolle wie nachhaltige Alternative Freude zu bringen.

 

„Produkte sollen nicht auf einer Mülldeponie entsorgt werden, das wäre sehr schade“, findet Niko Pabst, Geschäftsführer der Samplingagentur Freudebringer, „daher bieten wir kurzfristig an, Waren jeder Art zielgruppengenau und über unsere Partnernetzwerke, wie Friseure, Ärzte, Sport- und Modehandel, in Kürze wieder Restaurants oder auch via Lieferdienste verteilen zu lassen“. Somit würden Produkte ihrem Zweck zugeführt, potentielle Konsumenten erreicht und unnötige Entsorgungskosten gespart.

„Die neuen Rahmenbedingungen aufgrund der COVID-19-Maßnahmen verlangen von uns allen Zusammenhalt und Kreativität“, so Pabst. Ein Fokus von Freudebringer gilt seit jeher der Nachhaltigkeit und der sozialen Verantwortung. Da bieten sich aktuell einige Möglichkeiten und Gelegenheiten.

Getränkeetiketten für ein Sportevent, das nicht stattfindet

Einige Unternehmen der Food- und Beveragebranche haben speziell gebrandete Produkte für manch geplantes Eventhighlight des Jahres produziert. So hat ein bekannter Produzent bereits Etiketten mit dem Logo einer großen Sportveranstaltung produzieren lassen. Diese wurde jedoch im März auf unbestimmte Zeit verschoben. Was tun mit einem erfrischenden Getränk für ein Veranstaltungshighlight, das nicht stattfindet, und das der Handel vielleicht nicht in den Regalen sehen will?

„Wir bieten die Verteilung dieser Produkte direkt in der gewünschten Zielgruppe und wecken Freude“, informiert Samplingprofi Pabst. Touchpoint Sampling ist eine wunderbare Möglichkeit großartige Produkte unter die Menschen zu bringen, anstelle sie möglicherweise entsorgen zu müssen.

Produktsampling ist eine der beliebtesten Werbeformen

Wer kann da schon nein sagen? Sampling erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Unternehmen erreichen auf diesem Weg neue Kunden und Kundinnen, direkt und persönlich. So entsteht Markenbekanntheit und Vertrauen. Menschen erhalten mit Samples einen kleinen feinen Vorgeschmack auf ein Produkt, das Lust auf mehr macht.

„Wir machen neugierig, durch zielgruppenorientierte Verteilung und die Überbringung beliebter, spannender wie neuwertiger Produkte“, sagt Niko Pabst. „Wir arbeiten organisiert und zielgerichtet, und wir erreichen jung und alt, sei es persönlich oder über Dispenser, Paketdienste oder Hauszustellung“, ermöglicht Pabst eine Form des Marketings, die Menschen ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Produktsampling erfolgt schnell und effizient und kann wunderbar mit weiteren Maßnahmen abgestimmt werden. So lernen potentielle Kunden großartige Produkte kennen und lieben. Gestern, heute, morgen. Jederzeit.

___________________________________________________________________

Über Freudebringer

Freudebringer (https://www.freudebringer.at/) ist ein Sampling-Dienstleister, der Kooperationen mit Netzwerkpartnern eingeht und so Produktproben gezielt und ohne Streuverlust an ausgewählte Zielgruppen verteilt. Dies kann auch in Zeiten genutzt werden, die Abstand im wahrsten Sinne des Wortes erfordern. Zu den Netzwerkpartnern zählen momentan Ärzte, Rettungsdienste, die Post, Trafiken, Lieferdienste, Onlinehandel und weitere Partner. Freudebringer hat 25 Ziel- und Interessensgruppen für Samplingaktionen definiert, diese werden für jedes Produkt individuell konzipiert und verfeinert. Henkel, Guhl, Nestlé, Uncle Ben’s, Gasteiner, Almdudler und viele mehr setzen auf Freudebringer.

 

Kontakt über: office@freudebringer.at

Agenturchef Niko Pabst sampelt nachhaltig mit seiner Agentur Freudebringer